npd-niederbayern.de - NPD Bezirksverband Niederbayern

24.10.2014

Lesezeit: etwa 1 Minute

PRESSEMITTEILUNG: Naheliegende Konsequenzen

+ + + PRESSEMITTEILUNG + + +

 

 

 

Naheliegende Konsequenzen

Der „Fall Roßmüller“, die Spitze des Eisbergs oder was zu viel ist

Angesichts der Vorgänge um den stellvertretenden bayerischen NPD-Landesvorsitzenden Sascha Roßmüller, der laut Medienberichten im Zuge einer Polizeirazzia in der niederbayerischen Rockerszene festgenommen wurde und sich in Untersuchungshaft befinden soll, erklärt der bayerische NPD-Landesvorsitzende Karl Richter:

„Auch für Sascha Roßmüller gilt wie für jeden anderen bis zum Erweis des Gegenteils die Unschuldsvermutung. Als Konsequenz aus einem neuerlichen selbstverschuldeten Skandal, der die NPD nun auch in Bayern völlig überflüssigerweise zusätzlich in Mißkredit bringt, halte ich es aber für angebracht, mit sofortiger Wirkung von allen Ämtern im Landesvorstand zurückzutreten. Ich übernehme damit nicht nur die persönliche Verantwortung für Spitzenpersonal, das unter meiner Führung im Landesverband den selbstgestellten Ansprüchen unserer Partei nicht gerecht wird – Sascha Roßmüller ist ja beileibe nicht der einzige –, sondern ziehe mit diesem Schritt auch die Konsequenz aus einer nichtendenden Serie hausgemachter Katastrophen, mit deren Verantwortlichen ich nicht länger in einem Atemzug genannt werden möchte. Der unappetitliche Reigen spannt sich von dem im Dezember unter schmutzigen Begleitumständen zurückgetretenen Parteivorsitzenden Holger Apfel über kleinere und größere Skandale bis hin zu Vorzeigefunktionären wie Patrick Wieschke und jetzt dem langjährigen Apfel-Intimus Sascha Roßmüller. Es reicht mir jetzt.

Den Delegierten des für November ins Auge gefaßten Landesparteitages empfehle ich dringend, um des überfälligen Neubeginns willen auch alle weiteren altgedienten Roßmüller-Seilschaftler im Landesvorstand durch unverbrauchte und integre Nachwuchskräfte zu ersetzen, die es trotz der jüngsten Skandalnummer bei der Bayern-NPD ja durchaus gibt.“

Auch die stellvertretende bayerische Landesvorsitzende Sigrid Schüßler hat mit sofortiger Wirkung ihren Rücktritt vom Amt erklärt.

München, 24.10.2014

 

NPD-Landesverband Bayern

Tel.: 01805/99916680

Fax: 01805/99916629

www.npd-bayern.de

ePost: ">info

 

 

- Verantwortlich: Karl Richter, Landesvorsitzender, Landespressesprecher -

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
35.175.191.168
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: